Expansion des Windgeschäfts

In Brande und Aalborg werden zwei neue Forschungs- und Entwicklungsstandorte aufgebaut. Darüber hinaus passt Siemens die Fertigungskapazität in seinen dänischen Fabriken an die steigende Nachfrage nach Offshore-Windenergieanlagen in Europa an und schafft für die wachsende Belegschaft neue Büroflächen am Hauptsitz in Brande und in Vejle. Ab 2012 wird das erfolgreiche Offshore-Geschäft in Vejle beheimatet sein.

Erst Ende 2010 hatte Siemens zwei Fertigungsstandorte für Windenergieanlagen in China und den USA eröffnet. Außerdem verfügt das Unternehmen bereits über Forschungs- und Entwicklungszentren in Aachen, im dänischen Taastrup, in Sheffield und Keele, Großbritannien, in Den Haag in den Niederlanden sowie in Boulder, USA.

Siemens investiert in den nächsten beiden Jahren in Dänemark in den weiteren Ausbau seines Windenergiegeschäfts.

Teilen
Drucken
Nach oben