Eines der 30 Fundamente des Windparks Riffgat

Fundamente stehen

Alle 30 Fundamente für den von EWE in Kooperation mit ENOVA geplanten Offshore-Windpark Riffgat stehen in der deutschen Nordsee: Die Arbeiten an den Gründungsstrukturen sind damit pünktlich zum Abschluss gekommen.

Vor der Küste Borkums ist das Baufeld damit für die Ankunft der eigentlichen Windkraftanlagen im kommenden Frühjahr vorbereitet. Geplant ist, dass ab Sommer 2013 der erste umweltfreundliche Strom fließt und Riffgat jährlich rund 120 000 Haushalte versorgt.
Jedes Fundament besteht aus einem bis zu 70 m langen und bis zu 750 t schweren Gründungspfahl, der bis zu 40 m tief in den Meeresgrund getrieben wurde. Hinzu kommt jeweils ein so genanntes Transition Piece, das später den Turm der Windkraftanlage mit dem Gründungspfahl verbindet.

 

Offshore
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen