„Stemat Spirit“ wird von dem Joint Venture für Offshore-Kabelarbeiten eingesetzt

Gründung eines Joint Ventures für Offshore-Kabelarbeiten

Die niederländischen Unternehmen Royal Boskalis Westminster NV und Royal Volker Wessels Stevin NV haben einen Letter of Intent zur Gründung eines Joint Ventures im Bereich der Offshore-Kabelverlegung unterzeichnet.

Boskalis und Volker Wessels werden zu je 50 Prozent Anteile an Visser & Smit Marine-Contracting Holding BV (derzeit eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Volker Wessels) halten, die ihre Tätigkeit unter dem Namen VSMC fortsetzen wird.
Die beiden Unternehmen sehen eigenen Angaben zufolge Chancen zur Stärkung ihres Marktanteils im Bereich Offshore-Kabelinstallation. Dabei soll der Schwerpunkt des Joint Ventures  bei der Verlegung von Offshore-Stromkabeln liegen – wie zum Beispiel für Offshore-Windparks.  
Dem JV stehen zukünftig zwei DP2-Kabelleger zur Verfügung, die von Stemat Marine Services, Teil der Volker Wessels-Gruppe, betriebene „Stemat Spirit“ und die zurzeit für Boskalis noch in China im Bau befindliche „Ndurance“. Die „Ndurance“ soll im Laufe dieses Jahres geliefert werden.
Projekte, die künftig umgesetzt werden, sind laut Volker Wessels Aufträge zur Kabelverlegung für die beiden britischen Offshore-Windparks Westermost Rough und Humber Gateway.

Offshore
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen