Halbzeit beim Bau des ersten Strangs der Nord Stream-Pipeline

Über die Pipeline Nord Stream soll Europa mit Erdgas versorgt werden

Die Hälfte des ersten Strangs der Nord Stream-Pipeline ist verlegt. Die Arbeiten an der ersten der beiden jeweils 1224 km langen Erdgasleitungen durch die Ostsee verlaufen planmäßig, so dass die Gaslieferungen von Russland in die Europäische Union voraussichtlich zum Ende des Jahres 2011 beginnen können. Bei der Verlegung der ersten 600 km der Pipeline waren bis zu drei Verlegeschiffe sowie zahlreiche Versorgungsschiffe im Einsatz.

Bereits im April dieses Jahres hat das Spezialschiff "Castoro Sei" (C6) mit der Verlegung der Pipeline in der ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) Schwedens, nahe der Insel Gotland begonnen. Von dort aus bewegte sich die C6 in östlicher Richtung bis in finnische Gewässer. Dort wurde der Leitungsstrang zwischenzeitlich auf dem Meeresboden abgelegt, um zunächst den Abschnitt am russischen Anlandungsbereich der Pipeline fertigzustellen.

Anschließend hat die C6 die Verlegung des insgesamt 82 km langen Trassenabschnitts in deutschen Gewässern fortgesetzt. Dort hatte zuvor das kleinere Schwesterschiff "Castoro Dieci" (C10) die Verlegung des 27 km langen Teilabschnitts im Greifswalder Bodden beendet. Beide Spezialschiffe – die C6 und die C10 – werden von Saipem betrieben. Das italienische Unternehmen wurde von Nord Stream mit der Verlegung der Pipeline beauftragt.

In der Zwischenzeit hat die "Solitaire" – das dritte beteiligte Verlegeschiff – am anderen Ende der Pipeline die AWZ Finnlands erreicht. Das Verlegeschiff mit einer Länge von 300 m hat in den vergangenen Wochen einen Teilabschnitt der Erdgasleitung in russischen Gewässern verlegt. Dafür hatte die "Solitaire" den Strang dort aufgenommen, wo die C6 ihn nach der Verlegung des 7,5 km langen Abschnitts am russischen Anlandungsbereich abgelegt hatte.

Die beiden Stränge der Nord Stream-Pipeline bestehen aus insgesamt 202000 betonummantelten Stahlrohren. Jedes dieser
12 m langen Rohre wiegt durchschnittlich etwa 23 t. Nach der Fertigstellung beider Leitungsstränge im Jahr 2012 wird die Pipeline Nord stream zufolge jährlich 55 Mrd. cum Erdgas nach Europa transportieren. Diese Menge ist ausreichend, um mehr als 26 Mio. europäische Haushalte zu versorgen.

Teilen
Drucken
Nach oben