EnBW will das 18 m lange Typschiff „WB-18 Wind“ in den Offshore-Windparks „Baltic 1“ und „Baltic 2“ einsetzen (Rendering: WB)

Innovatives Crew Transfer Vessel mit Federungssystem

Das neu gegründete Schiffbauunternehmen Wallaby Boats GmbH (WB), Kappeln, will das weltweit erste Crew Transfer Vessel/Daughter Craft (CTV/DC) mit Federungssystem bauen. Der 18 m lange Prototyp „WB-18 Wind“ soll in der Offshore-Windindustrie zum Einsatz kommen. Ein entsprechender langfristiger Chartervertrag wurde mit dem Energieversorger EnBW geschlossen, der den Neubau in seinen Offshore-Windparks „EnBW Baltic 1“ und „Baltic 2“ nutzen will. Betrieben wird die „WB-18 Wind“, deren Eigner die Werft Wallaby Boats bleibt, von der OFFCON GmbH, Kappeln.

An Deck kann eine Modulkabine installiert werden, die Kapazitäten für 18 Techniker bietet. Weitere fünf Personen finden im Cockpitbereich Platz. Das von Nauti-Craft Pty Ltd aus Dunsborough, Westaustralien, entwickelte und konstruierte Federungssystem reduziert Bewegung und Lärm und erhöht so maßgeblich die Sicherheit und Komforteigenschaften für Passagiere und Crew. Entwicklerangaben zufolge ist das Schiff für den Betrieb in 2,1 m signifikanter Wellenhöhe ausgelegt und gewährleistet dabei im voll beladenen Zustand den sicheren Transfer.

Die Konstruktion des Schiffes basiert auf einem Katamaran-Design. Das Federungssystem ist zwischen den Rümpfen und dem Chassis platziert. Der Antrieb und die Stromerzeugung sind in den Rümpfen untergebracht. Hydraulikaggregat, Batterien und Druck-Akkumulatoren befinden sich im Kriechdeck des Chassis. Durch diese Anordnung wird eine maximale Nutzung der freien Decksfläche für Fracht, Passagiere, Werkzeuge und Ausrüstung ermöglicht. Darüber hinaus werden so Landeflächen für automatische Crew-Lifts auf die Offshore-Windenergieanlage bereitgestellt.

Wallaby Boats GmbH hat einen exklusiven Lizenzvertrag mit Nauti Craft und will zunächst Boote von 14 m (DC) bis 20 m (CTV) entwerfen und bauen. Nach dem Prototyp „WB-18“ beabsichtigt Wallaby Boats den Bau eines „WB-14/15“ als Tochterboot (z.B. für SOVs).

Offshore
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen