Vertragsunterzeichnung in Hamburg

Joint Venture für französischen Offshore-Windmarkt

Das Hamburger Unternehmen Buss Offshore Solutions und die im französische St. Nazaire ansässige Idea Groupe gründen das Joint Venture Buss Idea Offshore.

Das Unternehmen soll ein umfangreiches Portfolio von Logistikdienstleistungen für den französischen Offshore-Markt anbieten. Beide Parteien haben auf der WindEnergy Messe in Hamburg ein entsprechendes MoU unterzeichnet.
Mit der Bündelung der Erfahrungen und Kompetenzen seiner Gesellschafter will Buss Idea Offshore zum Erfolg des sich entwickelnden Offshore-Marktes in Frankreich beitragen. Während die Idea Groupe über ein starkes lokales Netzwerk und Know-how in speziellen Logistik-Projekten in der Energie-Branche verfügt, bringt Buss Offshore Solutions umfassende Expertise im Projektmanagement und in Ingenieurstätigkeiten von Offshore-Projekten aus mehr als 15 realisierten Großprojekten in Nord- und Ostsee ein.
Das Joint Venture positioniert sich zu einem idealen Zeitpunkt: Ziel der französischen Regierung ist es, bis 2030 rund 40 Prozent ihrer Energie aus erneuerbaren Energien zu erzeugen – wie erst kürzlich erneut von Präsident Macron bestätigt. Buss Idea Offshore will mit seinem Dienstleistungsangebot für die anstehenden Offshore-Wind-Projekte in den kommenden Jahren wesentlich dazu beitragen, dieses Ziel zu erreichen.


Offshore
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen