Kabellieferung für Netzanschluss

Die beiden zum BorWin1-Projekt gehörenden Anlagen werden mit den Hochspannungskabeln verbunden. Von BorWin alpha aus verlaufen die Anschlusskabel zur Insel Norderney und weiter nach Diesel, wo die Energie in das deutsche Netz eingespeist wird.

Die Installation der Kabel wird, unter Aufsicht und Mitarbeit von OMM-Experten und Kabelteams, von einem DP2 Offshore-Mehrzweckschiff übernommen. Als Subunternehmen wurden das in Singapur ansässige Offshore-Service-Unternehmen Hallin Marine und die Modus Ltd., Betreiber von ROV aus dem britischen Darlington, unter Vertrag genommen.

Die britische Offshore Marine Management (OMM), Bristol, hat von der transpower stromübertragungs gmbh, Bayreuth, den Auftrag zur Unterwasser-Kabelverlegung von zwei Hochspannungskabel zwischen den Offshore-Windparkanlagen Bard Offshore 1 und den Borwind alpha-Plattformen erhalten.

Teilen
Drucken
Nach oben