„Ceona Amazon“ soll im Dezember 2014 in Dienst gestellt werden

Lloyd Werft erhält Neubauauftrag

Die Lloyd Werft Bremerhaven AG ist von dem britischen Schifffahrtsunternehmen Ceona mit dem Bau des multifunktionalen Spezialschiffs „Ceona Amazon“ beauftragt worden.

Bei der 199,4 m langen, 32,2 breiten und 7,5 tiefgehenden „Ceona Amazon“ handelt es sich um ein Bau- und Rohrverlegungsschiff. Der auf einem Bohrschiffdesign basierende 33 000 BRZ-Neubau entspricht den Anforderungen an ein Special Purpose Ship und wird mit einem dynamischen Positionierungssystem (DP2) ausgerüstet. Es eignet sich insbesondere für den Einsatz in anspruchsvollen Gebieten und ist in der Lage, flexible Schlauchleitungen, starre Rohrleitungen und Versorgungsleitungen zu verlegen. Die Antriebsleistung der 15 kn schnellen „Ceona Amazon“ soll 28 MW betragen.
Nachdem der Werft zufolge die Detailplanung inzwischen weit fortgeschritten ist und wichtige Teilaufträge bereits vergeben wurden, konzentrieren sich die Arbeiten verstärkt auf die Fertigung, den Bau, die Ausrüstung und die Inbetriebnahme der „Ceona Amazon“. Die Kiellegung ist für August 2013 geplant. Die Fertigung des Schiffsrumpfes erfolgt bei der polnischen Werft Crist S.A., während der Fertigbau und die Ausrüstung von der Lloyd Werft Bremerhaven AG übernommen wird. Für Dezember 2014 ist die Indienststellung des multifunktionalen Bau- und Rohrverlegungsschiffs geplant. Die Lloyd Werft wird das Schiff im Oktober 2014 an den Auftraggeber abliefern, bevor die Endausrüstung bei der Firma Huisman in den Niederlanden erfolgen wird.

Offshore
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen