„Windea two“ wird zunächst im Offshore-Windpark „Baltic 2“ eingesetzt

Offshore-Katamaran in Dienst gestellt

In Emden ist kürzlich der bei der Damen Werft gebaute Katamaran „Windea two“ getauft worden. Das Crew Transfer und Service Vessel (CTSV) vom Typ „Twin Axe Bow“ wird zukünftig Personal und Material zu Offshore-Windparks transportieren.

Als Eigner sind in der Schifffahrtsgesellschaft Windea CTV two GmbH & Co. KG drei Partner zu gleichen Teilen vereint. Neben der in Emden ansässigen Ems Maritime Offshore GmbH (EMO) sind dies die SSC Wind EMEA GmbH, Wildeshausen, und die van Laar Beheer BV aus dem niederländischen Ijmuiden. Durch das gemeinsame Engagement wurde die seit Jahren bestehende enge Zusammenarbeit ausgebaut.
Wie ihr im September 2013 in Dienst gestelltes Schwesterschiff „Windea one“ verfügt die 10,40 m lange „Windea two“ über ein ca. 90 qm großes Vordeck und ist für den Transport von bis zu zwölf Personen bzw. bis zu 15 t Ladung ausgelegt. Die maximale Geschwindigkeit des 170 BRZ-Katamarans beträgt 25 kn.
Direkt nach der Taufe hat das CTSV „Windea two“ den Dienst im Offshore-Projekt „Baltic 2“ in der Ostsee aufgenommen. Basishafen des Katamarans ist Dragor in Dänemark.

Offshore
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen