Ankunft des Plattformversorgers an Offshore-Konverter-Plattform (Foto: Rhenus Offshore Logistics GmbH & Co. KG)

Rhenus bündelt Offshore-Aktivitäten

Die Rhenus-Gruppe stellt sich im Logistikgeschäft für die Offshore-Windenergie neu auf: Anfang August hat die neu gegründete Gesellschaft Rhenus Offshore Logistics GmbH & Co. KG als zentraler Ansprechpartner ihre Arbeit aufgenommen. Damit werden die Kompetenzen und Kapazitäten der gesamten Unternehmensgruppe für die Offshore-Industrie nun gebündelt angeboten.

Neben der Organisation von Vor- und Nachlauftransporten für Komponenten von Windenergieanlagen übernimmt Rhenus als Komplettanbieter z.B. auch die Abwicklung von Zollformalitäten, die Bereitstellung von Mietcontainern oder sogar Schiffen sowie diverse Ver- und Entsorgungsleistungen inklusive der Abfallentsorgung für Plattformen auf hoher See.
Der erste Vertrag, den Rhenus Offshore Logistics abgeschlossen hat, regelt die Ver- und Entsorgungslogistik rund um die Inbetriebnahme von vier Konverter-Plattformen in der Deutschen Bucht. Der Leistungsumfang umfasst darüber hinaus auch die Materialkoordination an Bord einer der Plattformen auf See.


Offshore
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen