Die Projektpräsentation in Elsfleth

Servicekonzept zur Windparkversorgung

Unter der Leitung der Dozenten Prof. Ralf Brauner und Christian Jauernig haben Studierende des Fachbereichs Seefahrt der Jade Hochschule ein Transportkonzept zur Versorgung von Windparks in der Deutschen Bucht entwickelt.

Die Studienarbeit „Transportkonzept zur Versorgung von Windfarmen in der Deutschen Bucht mit Windparktendern und Helikoptern" ist kürzlich Vertretern von Hochschulen, maritimen Forschungseinrichtungen, Werften und Unternehmen aus der Offshore-Windenergiebranche am Standort Elsfleth der Jade Hochschule vorgestellt worden. Im Rahmen der Regelvorlesung „Betriebswirtschaftliches/ Verkehrswirtschaftliches Projekt“ wurde das Konzept zur Realisierung eines ganzheitlichen Serviceplans für Nordseewindparks über einen Zeitraum von dreieinhalb Monaten von 36 Studierenden aus den sechsten Semestern der Studiengänge „Internationales Transportmanagement“ und „Seeverkehrs- und Hafenwirtschaft“ erarbeitet.
Das Ergebnis ist ein Datenmodell, das Faktoren wie den möglichen Standort eines Servicehafens, verschiedene Typen von Serviceschiffen und Helikoptern, generelle Markt- und Angebotsanalysen sowie Finanzierungsfaktoren einbezieht und auswertet. Die Rahmenbedingungen lassen sich dabei jederzeit individuell an die Anforderungen möglicher Auftraggeber anpassen.
Im Zuge des Projektes wurde das gesamte Konzept am Beispiel eines fiktiven Serviceanbieters durchgerechnet. Entstanden ist dabei ein so genannter „5-Park-Plan“, der alle Faktoren der Servicetätigkeiten für fünf Offshorewindparks in der Nordsee regelt.
Im Anschluss an die Präsentation folgte eine intensive Diskussions- und Fragerunde, bei der sich die anwesenden Unternehmensvertreter aus der Offshore-Windenergiebranche an einer möglichen Umsetzung des entstandenen Konzepts interessiert zeigten.

Offshore
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen