Die „SylWin1“-Plattform wurde bei Nordic Yards gebaut (Foto: TenneT)

Siemens installiert zwei Offshore-Plattformen in der Nordsee

Mit „SylWin1“ hat Siemens die vierte Offshore-Plattform in der Nordsee installiert und damit eine wichtige Etappe bei den Netzanbindungen für Offshore-Windparks abgeschlossen. Wenige Tage zuvor hatte das Unternehmen die dritte Plattform für die Gleichstromverbindung, „HelWin2“, auf See installiert.

Bei „SylWin1“ handelt es sich um die leistungsstärkste der vier Offshore-Windkraft-Netzanbindungen, die der deutsch-niederländische Netzbetreiber TenneT zwischen 2010 und 2011 an Siemens vergeben hatte. Insgesamt realisiert Siemens fünf Nordsee-Netzanbindungen für TenneT. Die ersten vier, bei denen nunmehr die Plattformen auf See installiert sind, sollen sukzessive zwischen dem zweiten Halbjahr 2014 und dem ersten Halbjahr 2015 in den kommerziellen Betrieb gehen. Die erst in diesem Jahr beauftragte fünfte Verbindung soll 2019 einsatzbereit sein.

Offshore
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen