Unterwassertechnologie im Fokus

Am 25. und 26. August findet zum zweiten Mal die Digital Ocean Convention Rostock statt. Hochkarätige Speaker aus der Branche – national wie international – werden unter dem Titel „Zukunftsfeld digitale Unterwassertechnologie: Was sie braucht, was sie leistet und wo sie zum Einsatz kommt“ die aktuellen Entwicklungen der Unterwassertechnik in den Fokus rücken.

2019 konnte die Digital Ocean Convention mit über 200 Teilnehmern eine erfolgreiche Premiere verzeichnen. 2020 musste die jährlich geplante Fachkonferenz mit begleitender Ausstellung coronabedingt ausfallen. 2021 laden die Veranstalter – der Verein Subsea Monitoring Network e. V., der örtliche Wirtschaftsförderer Rostock Business und die Fraunhofer-Gesellschaft – wieder in die Räumlichkeiten der HanseMesse Rostock ein. Dieses Mal diskutieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik im Rahmen einer Lunch-to-Lunch-Veranstaltung gleich an zwei Tagen über aktuelle Entwicklungen, Trends und Projekte der Unterwassertechnologien. Live-Streams werden allen, die nicht nach Rostock reisen können, eine digitale Teilnahme ermöglichen.

Tickets können online gebucht werden. Eine begleitende Ausstellung präsentiert aktuelle Produkte und Entwicklungen der digitalen Unterwassertechnologie. Weitere Informationen und Tickets unter: www.rostock-business.com/doc

Offshore
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen