Die in Bremerhaven getaufte „Vidar“ hat Platz für 90 Personen

„Vidar“ für Hochtief Solutions

Hochtief Solutions baut seine Errichterschiffsflotte weiter aus: In Bremerhaven ist kürzlich das Kranhubschiff „Vidar“ offiziell in Dienst gestellt worden. Der auf der polnischen Crist-Werft entstandene Neubau wird wie seine 2010 und 2012 abgelieferten Schwesterschiffe „Thor“ und „Innovation“ für die Errichtung und Wartung von Offshore-Windparks eingesetzt.

Die 140,40m lange und 41m breite „Vidar“ mit einer freien Decksfläche von 3100m² kann in Wassertiefen bis 50m operieren. Die vier 90m langen Beine des Neubaus weisen einen Durchmesser von je 4,80m auf. Bei einer Hubkraft von 24000 t kann das Schiff mit 0,83m pro Minute angehoben werden. Ein 1200 t-Kran des Herstellers Liebherr vom Typ CAL 45 000 1200 Litronic dient der Montage von Fundamenten und Windturbinen. Mit einer Gesamtleistung von 24000 kW erreicht die „Vidar“ eine maximale Geschwindigkeit von 12 kn. Zur besseren Manövrierfähigkeit sind am Bug drei Seitenstrahlruder installiert. Der Neubau verfügt darüber hinaus über ein dynamisches Positionierungssystem.
Die „Vidar“ wurde bereits vor Fertigstellung verchartert und wird seit Dezember zur Blattinstallation im Nordsee-Windpark Global Tech I eingesetzt.

Offshore
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen