Die WindEnergy Hamburg findet zum zweiten Mal statt (Foto: HMC/Stephan Wallocha)

WindEnergy Hamburg erwartet mehr als 1200 Aussteller

Die globale Leitmesse für Windenergie WindEnergy Hamburg öffnet vom 27. bis 30. September zum zweiten Mal ihre Tore.

Nach der erfolgreichen Premiere im Jahr 2014 wird die Hamburg Messe erneut Treffpunkt für Entscheider der Energiewirtschaft aus aller Welt. Die Fachmesse, die sowohl auf die Onshore- als auch die Offshore-Windindustrie ausgerichtet ist, erweitert die Ausstellungsfläche in diesem Jahr um eine Halle.
Zur WindEnergy Hamburg werden mehr als 1200 Aussteller erwartet, die in jetzt insgesamt neun Messehallen auf rund 65 000 m2 ihre Innovationen vorstellen. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel ist Schirmherr und wird die Veranstaltung eröffnen. Erstmals findet in diesem Jahr parallel zur WindEnergy Hamburg die Fachkonferenz der European Wind Energy Association (EWEA) statt.
Zu den Ausstellern zählen u.a. die internationalen Key Player Enercon, Gamesa, GE, Nordex, Senvion, Siemens Wind Power und Vestas. Neuaussteller aus Asien ist der Hersteller Envision, der bislang vorwiegend auf dem chinesischen Markt agiert. Darüber hinaus präsentieren sich die Windbranchen verschiedener Länder mit eigenen Nationenpavillons. Dazu zählen z.B. Dänemark, Türkei, China, Argentinien, USA und Kanada.
Auf der WindEnergy Hamburg wird die gesamte Bandbreite der Branche mit allen Komponenten der Wertschöpfungskette abgebildet. Das Aussteller-Portfolio umfasst Anlagenhersteller, Zulieferer, Service-Anbieter, Projektentwickler und Energieversorgungsunternehmen. Zu den Themenschwerpunkten zählen Antriebstechniken, elektronische Komponenten, Logistik, Sicherheit, Finanzierung und Versicherung.
Der Offshore-Bereich konzentriert sich auf drei Messehallen. Offshore-Windturbinen-Hersteller sowie auf die Planung, Installation und Betrieb von Offshore-Parks spezialisierte Unternehmen präsentieren sich hier gemeinsam mit Ausstellern aus der maritimen Wirtschaft.
Ein attraktives Begleitprogramm zur Messe bietet den internationalen Fachbesuchern Möglichkeiten für intensives Networking.
www.windenergyhamburg.com

Offshore
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen