Die Turbolader der Baureihe A100-L / A200-L wurden für langsam laufende Zweitaktmotoren entwickelt  (Quelle: Accelleron)

Accelleron und J-ENG unterzeichnen Turbolader-Vereinbarung

Accelleron (vormals: ABB Turbocharging) und der Motorenhersteller Japan Engine Corporation (J‑ENG; ein Zusammenschluss der Kobe Diesel Co., Ltd. und der Dieselmotorensparte von Mitsubishi Heavy Industries Marine Machinery Co., Ltd) haben eine Vereinbarung über den Einsatz von Accelleron-Turboladern der Baureihe A100-L und A200-L in langsam laufenden Hauptmotoren der UE‑Serie von J‑ENG unterzeichnet.

Laut Accelleron konnte bei der Entwicklung der einstufigen kompakten Luftverdichter ein erhöhter Volumenstrom erreicht werden, was in einem verbesserten Wirkungsgrad resultiert und einen höheren Druck bei der Turboaufladung ermöglicht. Dadurch können die Motorleistung gesteigert, die Kraftstoffeffizienz verbessert und gleichzeitig die CO2-Emissionen von Schiffen reduziert werden, die mit UE-Motoren ausgestattet sind, so das Unternehmen.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen