AEO-Zertifikat für Nordic Yards

Die Ernennung zum Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten zeichnet die Werftengruppe für ihre zuverlässigen und vertrauenswürdigen Geschäftsprozesse aus. Nordic Yards kann damit Vergünstigungen im Rahmen der Zollabfertigung in Anspruch nehmen, etwa vereinfachte und beschleunigte Zollformalitäten bei der Warenein- und -ausfuhr.
Voraussetzung zur Bewilligung dieses Status sind neben der kontinuierlichen Einhaltung von Zollvorschriften und umfangreichen Sicherheitsstandards auch ein angemessenes Buchführungssystem sowie eine nachweisbare Zahlungsfähigkeit in den letzten drei Jahren.

Das Schiffbauunternehmen Nordic Yards wurde vom Hauptzollamt Stralsund offiziell zum Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten mit dem höchstmöglichen Status („AEO F - Authorised Economic Operator Full“) ernannt. Die Werften in Wismar und Warnemünde sind damit eigenen Angaben zufolge die ersten in Deutschland, denen offiziell dieser besondere Status mit dem Zertifikat „Zollrechtliche Vereinfachungen/Sicherheit" verliehen wurde.

Teilen
Drucken
Nach oben