Die „Mein Schiff 7“ wird auf dem Design der „Mein Schiff 1“ und „Mein Schiff 2“ basieren

Auftragserweiterung für Meyer Turku

Das Hamburger Unternehmen TUI Cruises hat bei der Meyer Turku-Werft den Bau eines weiteren Kreuzfahrtschiffs in Auftrag gegeben.

Die „Mein Schiff 7”, die 2023 abgeliefert werden soll, basiert auf dem Design der neuen „Mein Schiff 1“ und „Mein Schiff 2“, die sich zurzeit bei dem Schiffbauunternehmen im Bau befinden.  Diese beiden Einheiten sollen im Mai 2018 bzw. 2019 fertiggestellt und an TUI Cruises übergeben werden. Bezüglich der Finanzierung für die „Mein Schiff 7“ werden den Angaben zufolge derzeit Gespräche mit Banken und dem Finanzunternehmen Finnvera geführt.
„Wir sind sehr dankbar, dass TUI Cruises uns mit dem Bau eines weiteren Schiffes für ihre moderne und schöne ‚Mein Schiff‘-Flotte betraut hat. Die Bestellung wird der Turku-Werft sowie dem finnischen maritimen Cluster weiterhin gute Arbeit bringen. Darauf bereiten wir uns mit unseren Neueinstellungen und Investitionen vor", erklärte der CEO von Meyer Turku, Jan Meyer.
Die neuen Einheiten der „Mein Schiff“-Flotte weisen eine Länge von ca. 315,7 m, eine Breite von 35,8 m und einen Tiefgang von 8 m auf. Auf den 111 500 BRZ-Neubauten mit 15 Decks finden bei einer Doppelbelegung in den 1447 Kabinen insgesamt 2894 Gäste Platz.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen