Bau von zwei neuen Freestyle Cruising Resorts der nächsten Generation

Animation der neuen NCL-Kreuzfahrtschiffe

Nachdem Norwegian Cruise Line (NCL) in diesem Sommer die erfolgreiche Markteinführung des bisher größten und innovativsten Flottenmitglieds – der "Norwegian Epic" – feiern konnte, verkündete die US-amerikanische Reederei, mit der Meyer Werft GmbH in Papenburg eine Übereinkunft über den Bau von zwei neuen Freestyle Cruising Resorts der nächsten Generation mit Auslieferungstermin im Frühjahr 2013 und 2014 geschlossen zu haben.

Jeder der zirka 143500 BRZ großen Neubauten wird um die 4000 Passagiere befördern und eine umfangreiche Kabinenvielfalt bieten. Die Schiffe werden die größten in Deutschland gebauten Passagier-/Kreuzfahrtschiffe darstellen. Weitergehende Details zu den Flottenneuzugängen werden im Verlauf des Bauprozesses bekannt gegeben. Der Gesamtauftragswert für die Flottenneuzugänge liegt bei etwa 1,2 Mrd. Euro. Im Zusammenhang mit der Finanzierung dieses Projekts hält die Reederei Zusagen für Exportkredite von einem Bankenkonsortium.

Norwegian Cruise Line führte im Jahr 2000 Freestyle Cruising ein. Die Schiffe sollen Passagieren ein Maximum an Individualität, Freiheit und Flexibilität an Bord ermöglichen, unter anderem durch vielfältige Dining-Optionen, einen entspannten Dresscode, eine große Kabinenvielfalt und ein hervorragendes Entertainmentangebot.

Teilen
Drucken
Nach oben