Baubeginn für Offshore-Serviceschiff

Der Neubau soll zur Wartung von Windenergieanlagen eingesetzt werden

Das Spezialschiff mit der Baunummer 212 soll für Wartungsarbeiten an Offshore-Windenergieanlagen eingesetzt werden. Das Jack-Up-System des 80 m langen und 32 m breiten Neubaus garantiert einen festen Halt auf dem Meeresgrund in Wassertiefen bis 45 m. Ein Bordkran soll das Arbeiten und Austauschen von bis zu 500 t schweren Windradkomponenten in einer Höhe von maximal 100 m ermöglichen.
Am Basic Design des Serviceschiffs war neben DBB Jack-Up Services und Nordic Yards auch das dänische Designbüro OSK Ship Tech beteiligt. Die Kiellegung des Neubaus ist für den Herbst dieses Jahres  und die Fertigstellung für das zweite Quartal 2014 geplant.


Mit dem ersten Stahlzuschnitt hat bei Nordic Yards in Wismar der Bau eines Wind Turbine Service Jack-Up Schiffes begonnen. Auftraggeber ist das dänische Unternehmen DBB Jack-Up Services, Aarhus.

 

Teilen
Drucken
Nach oben