Bulker-Neubau „Ardennes“ auf Jungfernreise

Die „Ardennes“ ist der erste Neubau für den „Sea Stallion Pool“

Bei dem Bulker handelt es sich um die erste Einheit des öko-optimierten Typs „Sea Stallion“ für den von der Hamburger Reederei Aug. Bolten und Ariston initiierten Befrachtungspool „Sea Stallion Pool“. Dem Neubau sollen noch sieben baugleiche Schwesterschiffe folgen. Die 180 m langen und 30 m breiten Einheiten vom Typ „Sea Stallion“ weisen eine Tragfähigkeit von 36 000 tdw auf und verfügen über ein Laderaumvolumen von 46 700 m³. Mit einer 6350 kW leistenden Wärtsilä-Hauptmaschine vom Typ 5 RT-flex 50D erreichen die von ABS klassifizierten Schiffe eine Dienstgeschwindigkeit von 14 kn. Die Neubauten sind eine Weiterentwicklung des seit 2011 eingesetzten „Seahorse 35“-Bulkers.
Die Jungfernreise führt das Schiff mit einer Ladung Düngemittel von China an die Elfenbeinküste.

Die chinesische Werft CSC Jinling Shipyard in Nanjing hat das 36 000 t-Massengutfrachtschiff „Ardennes“ an den griechischen Auftraggeber Ariston Navigation Corp., Piräus, abgeliefert.

Teilen
Drucken
Nach oben