Zu dem Traditionstermin am Veritaskai konnte BV Deutschland-Chef Dr. Hans J. Gätjens rund 200 Gäste aus der maritimen Wirtschaft begrüßen (Foto J.Meyer)

BV lädt zu Vino@Veritas 2018

Am 15. November hat die Klassifikationsgesellschaft Bureau Veritas wieder zu ihrer Traditionsveranstaltung Vino@Veritas geladen.

Die Anpassungsfähigkeit an neue Rahmenbedingungen und Märkte sind sicherlich ein Grund für das lange Leben und die Expansion des 1828 von drei Herren in Antwerpen gegründeten Bureau Veritas, das bereits 1850 ein Büro in Hamburg und 1861 in Harburg eröffnet hat. Aus den damals drei sind heute weltweit 75.000 BV-Mitarbeiter geworden“, sagte Dr.-Ing. Hans J. Gätjens, Chef der hier ansässigen deutschen Zentrale von Bureau Veritas, bei der Begrüßung von rund 200 Geschäftspartnern und Gästen aus Schifffahrt, Schiffbau und Zulieferindustrie. Sie waren der Einladung der in diesem Jahr 190 Jahre alt gewordenen französischen Klassifikationsgesellschaft zu der von ihr alljährlich auch in London, Singapur und anderen wichtigen Metropolen veranstalteten Beaujolais Primeur-Verkostung in das aus einem Siloumbau hervorgegangene Bürogebäude am Veritaskai 1 im Harburger Binnenhafen gefolgt.
Beispielsweis habe BV rechtzeitig erkannt, das verflüssigtes Naturgas (LNG) ein Potenzial hat, langfristig das Schweröl als Schifffahrtskraftstoff zu ersetzen. „Bei Bestellungen von Schiffen mit LNG als Kraftstoff ist BV jetzt Marktführer“, stellte Dr. Gätjens fest und wies u.a. auf den Auftrag der Reederei CMA CGM zum Bau von neun 20.000 TEU-Schiffen mit LNG als Kraftstoff hin. Auch bei Bunkerschiffen für LNG habe man die Nase vorn: Drei Bunkerschiffe seien bereits abgeliefert und sechs weitere mit BV-Klasse in Bau. Hinsichtlich der Infrastruktur habe BV Risikoanalysen über geplante LNG-Terminals in Wilhelmshaven und Brunsbüttel durchgeführt.
Wie aus einer von Dr. Gätjens präsentierten Statistik hervorgeht, beschäftigt Bureau Veritas in Deutschland in sechs Büros 76 Mitarbeiter und ist mit 320 BV-klassifizierten Schiffen mit zusammen mehr als 4 Mio. BRZ hinsichtlich der Schiffsanzahl die Nr. 2 in Deutschland. Hinzu kommen noch ca. 120 Binnenschiffe mit BV-Klasse.
Bei französischen Käsespezialitäten und musikalischer Begleitung durch die Hamburger Sängerin Julia Fohreva mit ihrer Band in den attraktiv gestalteten und illuminierten Geschäftsräumen mit „in vino veritas“-Bar nutzen die Gäste bis nach Mitternacht die Gelegenheit zu Small-Talk, Kontaktpflege und einem über Fachgespräche hinausgehenden Meinungsaustausch.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen