Donau-Fahrgastschiff in Dienst gestellt

Die „Kristallkönigin“ bietet Platz für 600 Passagiere

Die „Kristallkönigin“ entstand auf der Lux-Werft in Niederkassel-Mondorf bei Bonn, die damit schon vier Neubauten an diesen Kunden geliefert hat – zuletzt im Jahr 1992 die bis zu 400 Personen Platz bietende, 70 m lange „Regina Danubia“.

Der 68 m lange und 11,40 m breite Neubau ist für 600 Personen zugelassen. Im Saal finden 350 Gäste Platz, davon 150 auf der umlaufenden Galerie. Das Sonnendeck ist für 250 Passagieren ausgelegt. Auf der „Kristallkönigin“ wurden unzählige Kristall-Elemente der weltbekannten Manufaktur Swarovski aus Wattens verbaut. Z.B. ist das Schiff mit riesigen Kristalllüstern, einer Kristalltreppe und einer Kristallbar ausgestattet. Auch im Schiffsrumpf wurden Kristalle eingearbeitet.

In Regensburg ist mit der „Kristallkönigin“ ein neues Fahrgastschiff durch die dort ansässige Reederei Donauschiffahrt Wurm + Köck in Dienst gestellt worden.

Teilen
Drucken
Nach oben