Errichterschiffstyp für Offshore-Projekte präsentiert

Durch die spezielle Konstruktion des Errichterschiffes können massive vormontierte Windkraftanlagen zur Installation auf offener See transportiert und in kürzester Zeit aufgebaut werden. Das Schwerlastschiff kann einzelne Bauteile für Offshore-Windparks mit bis zu 1300 t transportieren. Eine eigens entwickelte Rumpfform soll auch bei ungünstigsten Verhältnissen den sicheren Transport etwa sensibler Generatoren für Windparks garantieren. Jack-up Legs stützen das Schiff auf dem Meeresboden ab, wenn Bauteile geladen werden und während der Montage der Offshore-Windkraftanlagen.  Ein Bockkran auf dem Errichterschiff kann Nordic-Angaben zufolge flexibel über die ganze Länge des Laderaums hinweg bis über das Heck hinaus bewegt werden. Um zentimetergenau zu arbeiten, wird das Schiff mit Hilfe einer Doppelpropeller-Anlage und Querstrahlrudern an Bug und Heck positioniert.

Nordic Yards hat kürzlich auf der BalticFuture 2011 in Rostock ein von der Werft neu entwickeltes Spezialschiff für die Errichtung von Offshore-Windkraftanlagen präsentiert.

Teilen
Drucken
Nach oben