Erstes SWATH@A&R-Patrouillenboot für Lettland

"Skrunda" ist auf der Bauwerft Abeking&Rasmussen getauft worden

"Skrunda" ist das erste von fünf Schiffen, das von A&R für Lettland entworfen worden ist. Bau und Ablieferung erfolgen in Kooperation mit der lettischen Werft Riga Shipyard zum Teil in Riga und zum Teil in Lemwerder.

Einen flexiblen Einsatz der neuen Boote soll ein containerisiertes Missionsmodul im Vorschiff ermöglichen. Je nach Aufgabenstellung kann A&R-Angaben zufolge z. B. ein Tauchermodul oder eine Vorrichtung für die Minenbekämpfung installiert werden.

Bis zu acht Crewmitglieder können aufgrund der durch die SWATH-Bauweise reduzierten Schiffsbewegungen auch bei schlechten Witterungsverhältnissen für eine Woche ihren Dienst auf hoher See verrichten.  Haupteinsatzbereich liegt in der Überwachung und Kontrolle der Hoheitsgewässer und der ausschließlichen Wirtschaftzone (AWZ) sowie die Teilnahme an internationalen Einsätzen.

Das erste 25 m-SWATH-Patrouillenboot in Doppelrumpfbauweise für die lettische Marine ist bei Abeking & Rasmussen in Lemwerder getauft worden.

Teilen
Drucken
Nach oben