v.l.: Maik Stövhase (Geschäftsführer Wärtsilä SAM Electronics GmbH), Harald Baumgarten (Vice President Marine Electrical Systems, Wärtsilä SAM Electronics GmbH), Hein van Ameijden (Geschäftsführer Damen Naval), Rik Meerman (Director Supply Chain Damen Naval); (Foto: Damen)

F126-Projekt: Wärtsilä SAM Electronics übernimmt Systemintegration der Elektrotechnik

Der Geschäftsbereich Marine Electrical Systems der Wärtsilä SAM Electronics GmbH in Hamburg ist von der Schiffbaugruppe Damen mit der Systemintegration der Elektrotechnik für das Marine-Projekt F126 beauftragt worden. Wärtsilä wird damit den Bau der Fregatten für die Deutsche Marine maßgeblich unterstützen.

Damen hat den Auftrag nach einer mehrjährigen ausführlichen Ausschreibungs- und Abstimmungsphase im Oktober vergeben. Harald Baumgarten, Vice President, Wärtsilä Marine Electrical Systems, freut sich über das Vertrauen von Damen und dem Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) als Auftraggeber: „Wir sind sehr froh darüber, dass Damen Wärtsilä Marine Electrical Systems für dieses anspruchsvolle Projekt das Vertrauen ausgesprochen hat und freuen uns auf die Zusammenarbeit. Gemeinsam wollen wir das Projekt in enger Kooperation mit Damen und dem öffentlichen Auftraggeber zum Erfolg führen.“

Der Liefer- und Leistungsumfang umfasst neben der Integration aller elektrischen Systeme auch die Produktion und Lieferung der Schaltanlagen, des Energieverteilungssystems und der Entmagnetisierungsanlage, sowie die Lieferung der Lichtanlage und Sondersysteme für die Energieversorgung und die komplette zugehörige ILS-Dokumentation.

Wärtsilä wird damit über die gesamte Projektlaufzeit eingebunden sein und nach der Engineering-Phase, die in den Niederlanden und Deutschland stattfinden wird, auf allen drei Bauwerften in Norddeutschland (Hamburg, Wolgast und Kiel) die Installations- und Anschlussarbeiten sowie die Inbetriebnahme des gesamten Kabelsystems und des eigenen Lieferumfangs verantworten.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen