„Graceful“ hat das Baudock verlassen

Die 82 m-Yacht mit dem Projektnamen „Graceful“ ist für einen russischen Auftraggeber bestimmt

Am 18. Mai 2012 war der von Stahlbau Nord in Bremerhaven erstellte Kasko mit einem Schleppverband bei der Hamburger Werft eingetroffen und im Dock 6 eingedockt worden. In den vergangenen 18 Monaten wurden die umfangreichen Außen- und Innenausbauten der von H2 Yacht Design entworfenen Yacht in enger Zusammenarbeit zwischen Blohm + Voss und der Eignerseite zusammen mit Dörries Maritime Services durchgeführt. Der 82 m lange und 13,90 m breite Neubau mit einem Tiefgang von 3,75 m ist für eine maximale Geschwindigkeit von 17,6 kn ausgelegt. Die Reichweite wird mit 5500 sm angegeben.
Zu den besonderen Ausstattungsmerkmalen zählt unter anderem ein 15x3 m Innenpool, der durch das Anheben der Bodenplatte in eine Tanzfläche verwandelt werden kann. Die Yacht bietet neben einem gesonderten Eignerbereich mit einer Duplex Suite, die einen direkten Wasserzugang über einen klappbaren Balkon hat, Platz für weitere zehn Gäste in zwei VIP- und drei Gäste-Suiten.
Die Ablieferung des Neubaus ist für Ende Dezember 2013 vorgesehen.

Der aktuelle Yachtbauauftrag von Blohm + Voss mit dem Projektnamen „Graceful“ hat das Baudock verlassen und wird derzeit für die im Dezember geplante Probefahrt vorbereitet.

Teilen
Drucken
Nach oben