Die „Havila Capella“ (hier beim Seatrial im Mittelmeer) wird derzeit nach Norwegen überführt (Foto: Havila Voyages)

Havila Voyages übernimmt erstes Postschiff von Tersan

Mit der „Havila Capella“ ist die erste Einheit der neuen Küstenkreuzfahrtschiff-Serie von der türkischen Werft Tersan an Havila Voyages übergeben worden. Die norwegische Reederei will den Neubau ab Dezember auf der auf der klassischen Postschiffroute entlang der norwegischen Küste einsetzen.

Das Schiff mit 179 Kabinen ist mit einem Hybridantrieb ausgestattet, der auf LNG- und Batterietechnik basiert. Mit Batteriekapazitäten von 6100 kWh kann der Neubau Reedereiangaben zufolge für Fahrtzeiten von bis zu vier Stunden komplett emissionsfrei betrieben werden. Damit erfüllt die „Havila Capella“ Norwegens strenge Emissionsrichtlinien in Hafengebieten und kann auch im geschützten Geiranger-Fjord sowie im Troll-Fjord eingesetzt werden. Das Laden der Batterien soll in den Häfen über Landstromanschlüsse erfolgen.

Die „Havila Capella“ wird nun von ihrer türkischen Bauwerft nach Bergen in Norwegen überführt. Auf dieser Reise werden auch die letzten Arbeiten an Bord und die Vorbereitung für den Hotelbetrieb ausgeführt. Die Jungfernfahrt ist für den 1. Dezember geplant.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen