Indienststellung Lotsenversetzboot "Schilksee"

"Schilksee"

Das Lotsenversetzboot "Schilksee" ist kürzlich durch die FMN Rendsburg abgenommen und anschließend dem LBV, Außenstelle Kiel, übergeben werden.
Die "Schilksee" ist nach "Laboe", "Holtenau" und "Travemünde" das vierte Boot einer Serie von sechs baugleichen Lotsenversetzbooten für den Einsatz in der Kieler Förde und der Lübecker Bucht. Die Ablieferung der letzten beiden Fahrzeuge durch die Bauwerft Dockstavarvet, Schweden, ist bis Ende des Jahres vorgesehen.

Der Betreiber der 16,8 m langen und 5,20 m breiten "Schilksee" ist die Lotsenbrüderschaft NOK II/KI/HL/FL. Zu den Aufgaben gehören der Lotsenversetz- und Bordingdienst. Rumpf und Aufbau des slebstaufrichtenden Neubaus bestehen aus Aluminium. Am Heck ist eine Bergeplattform angeordnet.

Teilen
Drucken
Nach oben