"Innovation" in Dienst gestellt

Taufzeremonie der "Innovation" in Bremerhaven (Foto: Hochtief Solutions AG)

Die "Innovation" wurde für den Bau und die Wartung von Offshore-Windparks sowie von Öl- und Gas-Anlagen im Meer entwickelt. Durch seine hohe Deckslast und den leistungsstarken 1500 t-Kran eignet sich das Schiff besonders für die sichere und schnelle Montage von Fundamenten und Windturbinen der neuesten Generation in großen Wassertiefen. Das auf der polnischen Crist-Werft gebaute Hubschiff wurde Hochtief-Angaben zufolge bereits vor seiner Fertigstellung für mehrere Jahre an AREVA verchartert. Hochtief will das Hubschiff zunächst für den Bau des Nordsee-Windparks Global Tech I nutzen.

Die Crist-Werft realisiert im Auftrag von Hochtief zurzeit noch einen Folgeauftrag: Das Kranhubschiff "Vidar" soll im kommenden Jahr in Dienst gestellt werden.

HGO InfraSea Solutions, ein Joint Venture von Hochtief und GeoSea, einem Tochterunternehmen der belgischen DEME-Gruppe, hat das für den Offshore-Windmarkt konzipierte Kranhubschiff "Innovation" in Bremerhaven getauft und anschließend in den Dienst gestellt.

Teilen
Drucken
Nach oben