Joint Venture für fünf Jahre

"Nord Neptune" wird für die Verkehre des Joint Ventures eisverstärkt

Für die Verkehre des Joint Ventures hat Norden den gecharterten Panamax-Bulker "Nord Neptune" eisverstärken lassen. Der Umbau beinhaltet u.a. die Verstärkung des Schiffsrumpfes und eine kraftvollere Antriebsanlage. Zudem benötigt die Crew ein zusätzliches Training für die Eisfahrt.

Neben der "Nord Neptune" werden die beiden Panamax-Schiffe "Nordpol" und "Nordkap" für die Eisfahrt um- und ausgerüstet. Zur Flotte, die weiterhin durch Norden gemanagt wird, kommen drei in Südkorea georderte Neubauten hinzu.

Um Seetransporte auch in vereisten Gewässer sicherzustellen, haben die dänische Norden A/S und die Schweizer Glencore International AG ein Joint Venture für fünf Jahre vereinbart. Schwerpunkt des Joint Ventures bildet der Transport von russischer Kohle.

Teilen
Drucken
Nach oben