LNG für Seeschiffe: BMVI startet dritten Förderaufruf

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat den dritten LNG-Förderaufruf für Seeschiffe gestartet. Bis zum 12. Juni 2021 können wieder Anträge eingereicht werden, um Fördermittel für die Aus- und Umrüstung von Seeschiffen zur Nutzung von verflüssigtem Erdgas (LNG) als Schiffskraftstoff zu erhalten.

Die Förderrichtlinie des BMVI gewährt Zuschüsse zur Investition in den LNG-Antrieb bei Seeschiffen in Höhe von bis zu 60 Prozent. Dabei werden auch innovative Technologien gefördert, die ergänzend zum LNG-Antrieb Treibhausgas- und Luftschadstoffemissionen weiter reduzieren. Dazu zählen u.a. Abgasrückführungs- und Nachbehandlungssysteme.

Das Förderprogramm und der aktuelle Förderaufruf sollen die Nutzung von LNG als Brennstoff weiter vorantreiben und zur Umsetzung der Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie der Bundesregierung (MKS) beitragen.

Weiterführende Informationen zur Förderrichtlinie sowie den Förderaufruf gibt es hier.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen