Die BAR Tech WindWings sollen den Treibstoffverbrauch reduzieren  (Quelle: Deltamarin)

Massengutfrachter erhält Windzusatzantrieb

Die Reederei Berge Bulk mit Hauptsitz in Singapur hat das finnische Schiffskonstruktionsbüro Deltamarin mit der schiffsseitigen Planung für die Integration eines Windzusatzantriebs an Bord des 210 000 tdw-Massengutfrachters „Berge Olympus“ beauftragt.
Die sogenannten BAR Tech WindWings wurden von BAR Technologies aus England entwickelt und werden in Kooperation mit dem norwegischen Unternehmen Yara Marine Technologies produziert und vertrieben.

Laut Esa Jokioinen, Sales Director von Deltamarin, hat die Nutzung von Windkraft ein großes Potenzial bei die Dekarbonisierung sowohl der Bestandsflotte als auch von Neubauten. Durch den Einsatz der Windflügel soll nach Angaben von Yara Marine eine Treibstoffersparnis von bis zu 30 Prozent ohne Reduzierung der Fahrtgeschwindigkeit möglich sein. Die Installation der Segel soll im kommenden Jahr abgeschlossen werden.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen