Die “Odyssey of the Seas” auf Probefahrt (Foto: Meyer Werft)

 

Meyer Werft liefert fünftes Schiff der Quantum-Serie an Royal Caribbean

Zum Abschluss einer Serie von fünf Kreuzfahrtschiffen der Quantum-Klasse für die Royal Caribbean Group hat die Papenburger Meyer Werft die „Odyssey of the Seas“ abgeliefert. Die Übergabe fand in Bremerhaven statt, wo das Schiff für letzte Arbeiten schon vor einigen Wochen angekommen war.

Die „Odyssey of the Seas“ ist mit 169 000 BRZ vermessen, 347,1 m lang, 41,4 m breit und bietet 4210 Passagieren Platz. Wie ihre vier Schwesterschiffe ist sie mit Hybrid-Scrubbern und SCR-Katalysatoren zur Abgasreinigung ausgestattet und soll durch optimierte Hydrodynamik und intelligente Wärmerückgewinnung besonders energieeffizient sein. An Bord sind für die Kreuzfahrtpassagiere eine 90 m hohe Aussichtsgondel, ein VR-Bungee-Trampolin und ein Surf- und ein Skydiving-Simulator installiert. Das Schiff soll ab 2. Juni zu Kreuzfahrten vom israelischen Haifa aus starten.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen