Minenvernichtungsdrohne SeaFox für thailändische Marine

Vertragsunterzeichnung auf der Naval Base in Sattahip, Thailand: (v.l.n.r.) Martin Stiegeler (Atlas Elektronik), Capt. Siriluck Khampoo (Royal Thai Navy), Vice Admiral Narongpol Nabangchang (Royal Thai Navy, Head of Ordnance Department), Dr. Heino Dobiasch (Atlas Elektronik)

Die thailändische Marine betreibt derzeit vier Minenjagdboote, die alle mit Minenjagdsystemen von der Atlas Elektronik ausgerüstet sind. Es handelt sich um zwei Schiffsklassen, die beide modernisiert werden sollen. Ein erster Schritt ist die Ausrüstung der Boote mit dem SeaFox im Rahmen eines mobilen Einsatzsystems. Atlas Elektronik soll drei mobile SeaFox-Systeme mit der entsprechenden Anzahl an „SeaFox I“-Einheiten für Inspektions- und Trainingsaufgaben liefern und einer zunächst geringen Anzahl von „SeaFox C“-Systemen zur Minenvernichtung. Weitere SeaFox C sollen in den nächsten Jahren folgen. Der mobile SeaFox ist ein vollständig autarkes System, welches den Einsatz von SeaFox-Drohnen ermöglicht, ohne auf schiffsfeste Einrichtungen/Ausrüstung angewiesen zu sein. Damit ist ein Einsatz der SeaFox-Drohnen von unterschiedlichen Schiffen jederzeit möglich, ohne dass die Schiffe umgebaut werden müssen.

Die thailändische Royal Thai Navy wird zukünftig die Minenvernichtungsdrohne SeaFox des Marineelektronik-Herstellers Atlas Elektronik, Bremen, zur Minenjagd nutzen. Ein entsprechender Vertrag wurde kürzlich unterzeichnet.

Teilen
Drucken
Nach oben