MS „Palanpur“ planmäßig übergeben

Flashdeck der "Palanpur"

Der Chartervertrag für das auf den Transport von Schwergut- und Projektladung ausgelegte
Schiff wurde bereits vor zwei Jahren abgeschlossen. Somit wird das MS „Palanpur“ ab sofort unter dem Charternamen „Hyundai Phoenix“ für die südkoreanische Reederei Hyundai Merchant Marine auf Fahrt gehen. Mit diesen Einheiten baut HMM konsequent seine noch junge Schwergut- und Projektabteilung
weiter aus.

Die von dem norwegischen Ingenieurbüro Polarkonsult in enger Kooperation mit der Reederei
Harren & Partner entwickelte Baureihe wurde im chinesischen Kouan auf der Kouan Shipyard umgesetzt. Die 133 m langen und 23 m breiten Schwergutschiffe verfügen über zwei leistungsfähige
Krane, die jeweils bis zu 450 t und kombiniert bis zu 900 t heben.

Die Bremer Reedereigruppe Harren & Partner hat diese Woche mit dem MS „Palanpur“ das fünfte und damit vorletzte Schiff ihrer selbst entwickelten Schwergutreihe übernommen.

Teilen
Drucken
Nach oben