Neubau aus Leer

Die Bugsektion der „Reestborg” auf der Helling der Bauwerft

Das 170 m lange und 20,4 m breite 23 000 tdw-Mehrzweckschiff weist einen Tiefgang von 9,7 m auf. Angetrieben wird der Neubau mit der Baunummer 403 von einem 4500 kW leistenden Wärtsilä-Hauptmotor. Auftraggeber ist die im niederländischen Delfzijl ansässige Reederei Wagenborg. Der Stapellauf der „Reestborg“ ist nach Angaben der Bauwerft für Anfang 2013 geplant. Zuvor hatte die Reederei bereits eine Serie von 155 m langen Neubauten in Leer fertigen lassen, deren letzte Einheit, die „Fuldaborg“, Ende Mai dieses Jahres in Dienst gestellt wurde.

Die Werft Ferus Smit Leer GmbH fertigt mit der „Reestborg“ momentan den nach Angaben der Werft bislang größten, jemals in Leer entstandenen Neubau.

Teilen
Drucken
Nach oben