Neubauauftrag von Star Cruises

(Foto: Meyer Werft / M. Wessels)

Der Neubau soll über 1680 Kabinen verfügen und im Herbst 2016 abgeliefert werden. Der Auftrag steht noch unter einem Finanzierungsvorbehalt.
Der Auftragsbestand der Meyer Werft erhöht sich durch den Neubau auf sieben große Kreuzfahrtschiffe, die bis 2017 zur Ablieferung kommen sollen. An dem Projekt für Star Cruises werden Unternehmensangaben zufolge ca. 3100 Mitarbeiter der Meyer Werft sowie rund 20 000 weitere Mitarbeiter von Zulieferern und Partnerunternehmen in Europa beteiligt sein.
Die Meyer Werft hatte Ende der 1990er Jahre bereits die beiden Kreuzfahrtschiffe „SuperStar Leo“ und „SuperStar Virgo“ für Star Cruises gebaut. Danach fertigte sie mehrere Kreuzfahrtschiffe für die Norwegian Cruise Line, seit 2000 ein Tochterunternehmen der Star Cruise Gruppe. Bernard Meyer, geschäftsführender Gesellschafter der Werft, unterstrich, dass die langjährige Zusammenarbeit mit Star Cruises damit erfreulicherweise fortgesetzt werden könne. „Der Bau eines modernen Kreuzfahrtschiffs speziell für den asiatischen Markt ist eine große Herausforderung für uns. Wieder einmal schenkt Star Cruises uns sein Vertrauen und setzt bei dem Bau dieses besonderen Schiffs auf uns. Dafür sind wir sehr dankbar“, so Bernard Meyer.

Die Reederei Star Cruises, führender Kreuzfahrtanbieter in Asien, hat die Papenburger Meyer Werft mit dem Bau eines 150 000 BRZ- Kreuzfahrtschiffs beauftragt.

Teilen
Drucken
Nach oben