Die freiwilligen Seenotretter der Station Prerow/Wiek mit ihrem neuen Seenotrettungsboot „PUG“  (Foto: DGzRS)

Neues Seenotrettungsboot für die DGzRS

Die Freiwilligenstation Prerow/Wieck der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) hat ein neues Seenotrettungsboot erhalten. Das Vollkunststoffboot ist mit zwei 200 PS-Außenbordmotoren ausgestattet und wurde auf der finnischen Werft Arctic Airboats gebaut. Die „PUG“ ist die fünfte Einheit der 8,9-Meter-Klasse der DGzRS und löst die seit 1994 in Dienst befindliche „Stralsund“ ab.

„Unsere neue Rettungseinheit ist optimal für unser Revier in den rückwärtigen Boddengewässern der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst geeignet. „Die ‚PUG‘ ist mit 38 kn mehr als doppelt so schnell wie ihr Vorgänger, besitzt bei geklappten Motoren lediglich einen Tiefgang von 65 cm und ist ausgesprochen wendig, beste Voraussetzung für erfolgreiche Einsätze“, sagte der freiwillige Vormann Jens Pagel anlässlich der Taufe.

Ermöglicht hat den Neubau der ehemalige Motorsportjournalist, Rallyefahrer und Alleinsegler, Jörn Pugmeister, mit einer Spende.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen