NMF als drittes Unternehmen der Sietas-Gruppe verkauft

Die NMF wurde im Jahr 1970 gegründet

Die TTS hat neben dem Kauf des Herstellers von Kranen und hydraulischen Anlagen auch einen langfristigen Mietvertrag mit Kaufoption für das Unternehmensgelände in Hamburg-Neuenfelde abgeschlossen. In der Folge müssen noch die Genehmigungen der Gläubiger und des Kartellamts eingeholt werden. Der Insolvenzverwalter erwartet den Abschluss der Transaktion in der ersten Augusthälfte.
Mit dem Verkauf der NMF an den Schiffbauzulieferer aus Norwegen ist nach Angaben Brinkmanns für jedes der drei Unternehmen der Sietas-Gruppe ein namhafter Käufer gefunden. Das sei nicht nur gut für die weitere Entwicklung der Unternehmen selbst, sondern auch für den maritimen Standort Hamburg. Dieser erhalte durch Schiffbauunternehmen wie TTS, die Lürssen Gruppe (Norderwerft) und die VeKa Group (Sietas Werft) neue Impulse.

Die Neuenfelder Maschinenfabrik (NMF) GmbH ist an die norwegische TTS Group ASA verkauft worden. Das ist das Ergebnis der Schlussverhandlungen, die der Sietas-Insolvenzverwalter Berthold Brinkmann in Auftrag des Gläubigerausschusses mit zwei Bietern aus Europa und Asien geführt hat.

Teilen
Drucken
Nach oben