Reparaturauftrag Flottendienstboot „Oste“

Flottendienstboot "Oste" wird in Rendsburg instandgesetzt

Dazu gehören umfangreiche Konservierungsarbeiten und Instandsetzungen in den Wohnbereichen. Ebenso die Erneuerung aller Belege des Außendecks. Weiterhin werden einige technische Änderungen durchgeführt, wie zum Beispiel die Strangtrennung des Lenzsystems. Hinzu kommen umfassende Überholungen der Antriebsanlage und der E-Erzeugungsanlage sowie der Vortriebs- und Ruderanlage.

Die Liegezeit der „Oste“ wird bis Mitte Juli dauern.

Auf der Nobiskrug Werft in Rendsburg ist kürzlich das Flottendienstboot „Oste“ der Deutschen Marine eingetroffen. An dem 83,35 m langen und 14,60 m breiten Schiff, das in Dock 2 der Werft gedockt wurde, werden zahlreiche Reparaturarbeiten vorgenommen.

 

Teilen
Drucken
Nach oben