„Santa Clara“ in Durban getauft

Taufe der "Santa Clara"

Damit zählt der 299,90 m lange 93430 tdw-Neubau nicht nur zu den größten Schiffen, die bislang für die Hamburg Süd gebaut wurden, sondern aufgrund der 1600 Kühlcontaineranschlüsse auch zu den Schiffen mit der derzeit weltweit größten Reefer-Kapazität.

Seit ihrer Ablieferung wird die „Santa Clara“ im Dienst der Hamburg Süd zwischen Asien und Südafrika/Südamerika Ostküste (New Good Hope Express) eingesetzt. Bis Ende 2012 wird die Reedereigruppe noch acht weitere „Santa“-Schiffe in Dienst stellen.

Die Hamburg Süd hat in Durban die „Santa Clara“ getauft. Sie wurde bereits im Oktober 2010 als erstes von zehn baugleichen Containerschiffen, die jeweils über eine Stellplatzkapazität von 7100 TEU verfügen, bei Daewoo Shipbuilding & Marine Engineering Co. Ltd. (DSME) in Korea abgeliefert.

Teilen
Drucken
Nach oben