Sietas-Saugbagger getauft

Die „Eke Möbius“ am Tag der Taufe

Der 118,47 m lange Neubau weist einen Tiefgang von 6,80 m auf. Die vier Antriebsmotoren verfügen über eine Gesamtleistung von 6760 kW und sorgen für eine Geschwindigkeit von 13 kn. Baggerarbeiten können bis zu einer Tiefe von 35 m ausgeführt werden. Dafür besitzt die „Eke Möbius“ ein Laderaumvolumen von 7350 m³, während der Arbeiten beträgt die Fahrtgeschwindigkeit 2 kn. An Bord des Saugbaggers ist Platz für eine 16 Mann starke Besatzung.
Die zur österreichischen Strabag-Gruppe gehörende und in Hamburg ansässige Josef Möbius Bau-GmbH hatte den Neubauauftrag für die beiden Saugbagger im Jahr 2008 erteilt. Das erste Schiff, die „Werner Möbius“, wurde bereits im November 2010 ausgeliefert.

Am Cruise Center in der Hamburger Hafen-City ist kürzlich der bei der J. J. Sietas KG Schiffswerft GmbH u. Co. gebaute Saugbagger „Eke Möbius“ getauft worden. Damit hat die Werft bereits den zweiten Saugbagger für die Josef Möbius Bau-GmbH abgeliefert.

Teilen
Drucken
Nach oben