Die Stahlschnitt-Zeremonie des DP3-Kabellegers fand auf der Crist-Werft in Gdynia, Polen, statt (Foto: Ulstein Verft)

Stahlschnitt für DP3-Kabelleger von Nexans auf Crist-Werft

Auf der Crist-Werft in Gydnia, Polen, hat kürzlich die Stahlschnitt-Zeremonie für den neuen DP3-Kabelleger des französischen Unternehmens Nexans Marine Operations AS stattgefunden. Das von Skipsteknisk entworfene Schwesterschiff der „Nexans Aurora“ soll rund 150 m lang und 31 m breit werden sowie Platz für eine 90-köpfige Besatzung bieten. Der Neubau wird eine geteilte Drehscheibe an Deck mit einer Kapazität von bis zu 10 000 t Kabel erhalten, eine Drehscheibe unter Deck mit einer Kapazität von 3500 t Kabel und einen Glasfaserkorb unter Deck für 450 t Kabel. Nach der Inbetriebnahme im Jahr 2026 soll das Schiff Strom- und -Kommunikationskabel zu Offshore-Windparks und anderen Offshore-Anlagen verlegen.

Für den Bau zeichnet die norwegische Ulstein Verft verantwortlich. Palfinger Marine wurde mit der Lieferung eines umfassenden Ausrüstungspakets für das Schiff beauftragt, das italienische Unternehmen Remacut wird die Kabelverlegungsausrüstung liefern und die Technologiefirma Red Rock das Kranpaket bereitstellen.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen