Stapellauf des dritten Schiffes im Expansionsprogramm

"Sergio Buarque de Holanda"

Der 183 m lange Tanker mit 48300 tdw trägt den Namen "Sergio Buarque de Holanda" und ist für den Transport von Ölderivaten vorgesehen. Der Neubau folgt der "João Cândido", die im Mai die Werft Atlantico Sul verlassen hat, und der "Celso Furtado ", im Juni von Maua Shipyard abgeliefert.
 
Das Transpetro-Neubauprogramm umfasst in Phase 1+2 den Bau von 49 Schiffen in Brasilien, wovon bereits 46 in Auftrag gegeben worden sind.

Der dritte Neubau für die brasilianische Reederei Transpetro im Rahmen des Flottenmodernisierungs- und ausbauprogramm (Promef) ist von der Maua Shipyard in Niteroi abgeliefert worden.

Teilen
Drucken
Nach oben