Südafrikanische Hafenbehörde ordert zwei Schlepper

Voith-Wassertrecker

Voith liefert dafür die Antriebskomponenten. Jeder Voith-Wassertrecker ist mit zwei Voith Schneider Propellern 32R5/265-2 ausgestattet. Zum weiteren Lieferumfang von Voith zählt je Schiff die mechanische Steuerung, eine Turbokupplung 1330 DTL sowie eine Bogenzahnkupplung SBG 160. Die beiden nachgeorderten Schiffe baut die Werft Southern African Shipyards,
die auch für den Bau dreier vorhergehenden Schwesterschiffe verantwortlich ist.

Bis Mitte 2010 werden die Antriebskomponenten geliefert, so dass die Schiffe voraussichtlich im Frühjahr/Sommer 2011 ihren Dienst aufnehmen können. Die VWTs der H-Class (Harbor Class) sind 31 m lang, 11,5 m breit. Zwei jeweis 2640 kW leistende Dieselmotoren treiben die Voith Schneider Propeller an, wobei eine Geschwindgikeit von maximal zwölf Knoten erzeilt wird. Die Schlepper verfügen über einen Pfahlzug von 70 t.

Der neue Tiefseehafen Port Ngquara ist der 8. und zugleich größte Hafen Südafrikas. Mit Wassertiefen von bis zu 18 m können dort problemlos größte Containerschiffe einlaufen und gelöscht werden.

Die National Ports Authority of South Africa sieht für den größten Tiefseehafen am Kap, Port Ngqura, weiteren Bedarf an Schleppern und hat zwei Voith-Wassertrecker (VWT) geordert.

Teilen
Drucken
Nach oben