VeKa setzt auf LNG-Antriebe

Der 4000 m³-Short Sea LNG Tanker wird von einem Dual fuel-Motor angetrieben Animation:VeKa Group

Der 99 m lange, 15,4 m breite und bei einem Tiefgang von 5,3 m insgesamt 3600 t tragende LNG-Short Sea-Tanker mit einer Ladekapazität von 2 x
2000 m³ wird genau wie der LNG-Oil Combi Tanker von einem 1400 kW leistenden Dual-Fuel-Motor angetrieben, der zu 25 Prozent das „boil off“ der eigenen LNG-Ladung nutzt. Die Abmessungen des LNG – Oil Combi Tankers sind identisch, allerdings verfügt das Schiff über nur einen LNG-Tank mit einer Kapazität von 2000 m³. Die Tragfähigkeit des 4,3 m tiefgehenden Entwurfs beträgt 2500 t.
Der Antrieb des für die Binnenschifffahrt bestimmten 86 m langen, 11,45 m breiten und auf 3,6 m Tiefgang 2050 t tragenden LNG-Bunkertankers basiert auf einem 1000 kW leistenden Gasmotor, der das „boil off“ zu 100 Prozent nutzt. Die Ladekapazität des Schiffs beträgt 4 x 200 m³. VeKa erwartet die Indienststellung des Neubaus für den Herbst 2013.
Zu diesem Zeitpunkt soll auch ein LNG-betriebenes Containerschiff für die Binnenschifffahrt (Strecke Rotterdam–Duisburg) zur Ablieferung kommen. Der 135 m lange, 11,45 m breite und auf 3,5 m Tiefgang 4000 t tragende
268 TEU-Neubau wird ausschließlich mit Gasmotoren mit einer Gesamtleistung von 2400 kW betrieben. Während des Hafenaufenthaltes läuft das Bordspannungsnetz über die Batterien, so dass die Emissionen auf Null sinken. Zudem wurde das Schiff so konstruiert, dass es mit zusätzlichen Akkusets vollständig elektrisch fahren kann.

 

Die niederländische VeKa Group hat drei neue LNG-Tanker-Typen entwickelt, die auch als Bunkerschiffe eingesetzt werden können. Die Schiffe zeichnen sich durch ihre umweltfreundlichen Antriebssysteme aus, die u.a. mit dem „boil off“ der Ladung betrieben werden können.

Teilen
Drucken
Nach oben