Wadan Yards-Investor zahlt Kaufpreis pünktlich

Neuer Investor der ehemaligen Wadan-Werften ist Nordic Yards

Damit hat die neu gegründete Nordic Yards-Gruppe des russischen Investors, Insolvenzverwalter Marc Odebrecht zufolge, die Zahlung für die letzte, noch ausstehende Verkaufsposition für die Grundstücke und Liegenschaften der Werften fristgerecht getätigt.
Der neue Werftenverbund Nordic Yards will sich eigenen Angaben zufolge als hoch spezialisierter Schiffbauer im Markt positionieren. Mittelfristig sollen die Werften in Wismar und Warnemünde zum Technologieführer im High-Tech-Schiffbau werden, und sich auf den Bau von anspruchsvollen Spezialschiffe und Offshore-Anlagen konzentrieren. Der Investor will hierzu Synergie-Effekte der beiden Standorte nutzen. Containerschiffe, die sich während der vergangenen Boomjahre zum weltweiten Massenprodukt entwickelt haben, sollen künftig auf beiden Werften praktisch keine Rolle mehr spielen. Beide Standorte werden auch künftig als zusammenhängender Produktionskomplex betrachtet. Mittelfristig wird eine strategische Partnerschaft mit russischen Werften angestrebt, um die Akquisition neuer Aufträge zu unterstützen.

Der neue russische Eigentümer der ehemaligen Wadan-Werften in Wismar und Rostock-Warnemünde, Vitaly Yusufov, hat den Kaufpreis für die beiden Standorte in Höhe von rund 40,5 Millionen Euro vollständig bezahlt.

Teilen
Drucken
Nach oben