Weser-Lotsenstationsschiff in Fahrt

Das neue Lotsenversetzschiff wird auf der Außenweser eingesetzt

Es soll im Versetzdienst auf der Au?enweser eingesetzt werden. Die offizielle Taufe des neuen Schiffes findet am 18. August an der Seebäderkaje in Bremerhaven statt.

Bei dem 60,4 m langen, 24,6 m breiten und 13 kn schnellen Neubau handelt es sich bereits um das 11. Schiff dieser innovativen Bauart. Die meisten SWATH@A&R-Schiffe verrichten ihren Dienst bei den deutschen und holländischen Lotsen. Die belgischen Lotsen haben sich vor kurzem ebenfalls für dieses System entschieden und drei 25m Tender und ein 60m Stationsschiff bei Abeking & Rasmussen in Auftrag gegeben.

Das neue 60m-Lotsenstationsschiff in SWATH@A&R-Doppelrumpfbauweise ist kürzlich von Abeking & Rasmussen, Lemwerder, an den Auftraggeber, das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, vertreten durch die Wasser- und Schifffahrtsdirektion Nord-West und das Bundesamt für Wasserbau (BAW), übergeben worden.

Teilen
Drucken
Nach oben