Zehnerserie abgeschlossen

Das 7100 TEU-Schiff „Santa Ines“ ist der letzte Neubau der Santa-Serie

Bei dem 93 430 tdw-Neubau handelt es sich um die letzte Einheit der insgesamt zehn Schiffe umfassenden Santa-Serie. Die „Santa Ines“ ist 299,9 m lang, 42,8 m breit und weist einen maximalen Tiefgang von 13,5 m auf. Die Containerstellplatzkapazität beträgt 7100 TEU, davon 1600 mit Anschlüssen für Kühlcontainer. Mit einer Antriebsleistung von 41 182 kW erreicht der Neubau eine Geschwindigkeit von 22,2 kn. Nach der offiziellen Ablieferung bei DSME soll die „Santa Ines“ in den Dienst der Hamburg Süd zwischen Asien und Südafrika/Südamerika Ostküste eingebracht werden.

Die Reederei Hamburg Süd hat das Containerschiff „Santa Ines“ auf der Bauwerft Daewoo Shipbuilding & Marine Engineering Co. Ltd. (DSME) in Geoje, Südkorea, getauft.

Teilen
Drucken
Nach oben